RÜBIG Gruppe stärkt Kernkompetenzen und übernimmt Elektrokraft

Seit der Gründung der Elektrokraft GmbH 2013 verbindet die RÜBIG Gruppe eine enge Zusammenarbeit mit dem auf Industrieanlagen und Elektrotechnik spezialisiertem Unternehmen, sodass die Übernahme eine logische Konsequenz der RÜBIG Unternehmensstrategie ist. Für die international erfolgreiche Unternehmensgruppe bedeutet das einen weiteren Ausbau seiner Kernkompetenzen im Bereich der Elektrotechnik und Elektronik. Die Elektrokraft GmbH wird unter bestehender Leitung unter Alexander Heitzinger fortgeführt und weiter ausgebaut.

RÜBIG Geschäftsführer DI Günter Rübig und CFO DI Robert Horvath sind sich einig: „RÜBIG stärkt durch die Übernahme den immer wichtiger werdenden Bereich der Robotik- und Automatisierungstechnik, sowie den Steuerungsbau für unsere Industrieanlagen.“ Die Übernahme soll dem Familienunternehmen RÜBIG neben dem stabilen organischen Wachstum verhelfen, das Umsatzziel von 70 Mio. Euro im Jahr 2020 zu erreichen.