Aluminium
RÜBIG ALU - Alu­minium Wärme­behandlung
Schmiedetechnik
RÜBIG Schmiedetechnik
Schmiedeteile
Befestigungstechnik
Antriebs- und Fördertechnik
Freizeitprodukte
Zerspanungste­chnik
Dienstleistungen
2D/3D Datendownload
Competence Center
Forschung und Entwicklung
Werkstoffunter­suchungen
Seminare und Schulungen
Unternehmen
Daten und Fakten
Unternehmens­videos
Presse

Medizintechnik

 

Einleitung

Medizintechnik vereint ingenieurwissenschaftliche Ansätze und das Fachgebiet der Medizin zu einem einzigartigen Schwerpunktthema der Technik. Ziel ist die Verbesserung von Diagnostik, Behandlung, Therapie, Pflege, Rehabilitation und Lebensqualität. Die Branche zeichnet sich vor allem durch die enge Verflechtung von Produkten und Dienstleistungen und einem kontinuierlich hohen Maß an Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten aus. Herausforderungen stellen die umfassende nationale und internationale Standardisierung sowie verschiedene Reglementierungen auf staatlicher Ebene dar.

RÜBIG ist im Bereich Vakuumhärten MDSAP zertifiziert und verfügt über weitreichende Kenntnisse mit Sonderstählen wie zB. Nirostähle, 1.4028, 1.4034 und 1.4021. Ein top ausgestattetes Labor und eine F&E Mannschaft mit Erfahrung in der Medizintechnik ermöglichen eine enge Zusammen- und Entwicklungsarbeit mit Kunden und Partner. Darunter fallen auch die gemeinsame Definition für Spezialprozesse und –beschichtungen.

Chirurgische Instrumente

Skalpelle, Retraktoren, Wundhaken und jegliche weiteren chirurgischen Instrumente und Operationsbesteck sind während Ihres Einsatzes besonders schwierigen Bedingungen ausgesetzt und müssen gleichzeitig einen hohen Qualitätsanspruch in puncto Hygiene und Festigkeit erfüllen. Beständigkeit gegen Blut und Säure und hervorragende Reinigungsfähigkeit haben dabei oberste Priorität. Das impliziert hohe Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit und Lebensdauer der Instrumente und selbstverständlich eine entsprechende Biokompatibilität der Oberflächen. Das breite Portfolio an R.VAC+® Vakuumhärteprozessen bietet die richtige Wärmebehandlung für diese anspruchsvollen Präzisionsteile und garantiert höchste Reproduzierbarkeit der Ergebnisse.

Hohe Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit für Chirurgische Instrumente durch Wärmebehandlung
Die R.VAC+® Vakuumhärteprozesse verleihen zahnmedizinischen Instrumenten die notwendige Kernhärte, Dauerfestigkeit und grundlegende Verschleißbeständigkeit.

Zahnmedizinische Instrumente

Präparations- und Dentalinstrumente erfahren enorme Verschleißbelastungen. Selbes gilt auch für deren Einzelkomponenten wie Turbinenwinkelstücke und Turbinenköpfe, Bestandteile von Dentalbohrern, Kupplungen oder FG-Schäfte. Genau wie chirurgische Instrumente unterliegen sie strengen Hygienevorschriften und müssen resistent gegen Blut und Säure sein. Die R.VAC+® Vakuumhärteprozesse verleihen den einzelnen Komponenten dabei die notwendige Kernhärte, Dauerfestigkeit und grundlegende Verschleißbeständigkeit. In dem Fall, dass die zu behandelnden Komponenten einer weiteren Wärmebehandlung in deren Randschicht bedürfen, werden sie im Haus nitriert (PLASNIT® Plasmanitrier- oder R.NIT+® Gasnitrierverfahren). Dabei werden die Verschleißeigenschaften der Oberfläche um ein weiteres verbessert.

Unabhängigkeit und Mobilität für Menschen im Alltag

Menschen mit einem Handicap mehr Unabhängigkeit, Mobilität und dadurch Lebensqualität zurückzugeben ist Dank des medizinischen und technologischen Fortschrittes heute bereits weitgehend möglich. Prothesen, Orthesen, Schienen oder auch Rollstühle können inzwischen auf individuelle Bedürfnisse und jedes individuelle Umfeld angepasst werden. Um diese Anpassungsfähigkeit und Nutzerorientierung gewährleisten zu können, muss bereits in der Manufaktur des Equipments auf die richtige Wärmebehandlung geachtet werden. Achsen, Wellen, Gelenke und alle Einzelkomponenten müssen es dem Nutzer des Endproduktes erlauben, weiterhin Alltags- und Freizeitaktivitäten mit geringstmöglichen Einschränkungen nachgehen zu können. Abhängig vom konkreten Einzelteil sowie der Art der Beanspruchung bietet RÜBIG ein breites Spektrum an Wärmebehandlungsprozessen an: Vakuumhärten (R.VAC+®), Einsatzhärten (R.Carb+®), Plasma- (PLASNIT®) und Gasnitrieren (R.NIT+®) sowie verschiedenste Beschichtungen. 

Unabhängigkeit und Mobilität im Alltag mit Hilfe von RÜBIG Technologie
Unser Dienstleistungsportfolio für OEMs und Zulieferer der pharmazeutischen Industrie

Dienstleistungsportfolio für OEMs und Zulieferer der pharmazeutischen Industrie

OEMs und Zulieferer der pharmazeutischen Industrie sehen sich mit den ingenieurswissenschaftlichen Herausforderungen konfrontiert, Produktionsschritte effizienter zu gestalten und gleiches oder höheres Qualitätsniveau bei geringeren Kosten zu gewährleisten. Die Lebensdauer dieser hochpräzisen Maschinen für Endanwendungen von Wiegen über Granulieren bis hin zu Sieben oder Mischen ist dabei ein wesentliches Entscheidungskriterium. Die richtige Wärmebehandlung der verschiedenen Bauteile oder Bauteilgruppen innerhalb dieser Maschinen kann den ausschlaggebenden Wettbewerbsvorteil bringen. Der zuverlässige Schutz vor Verschleiß und Korrosion, die Möglichkeit der effektiven und sauberen Desinfektion bzw. im Idealfall Aufbringung von bioziden Oberflächen sind Basisanforderungen für jeden OEM. Vakuumhärten (R.VAC+®), Einsatzhärten (R.Carb+®), Plasma- (PLASNIT®) und Gasnitrieren (R.NIT+®) oder verschiedenste Beschichtungsprozesse unterstützen unsere Partner weltweit, diesen Anforderungen nachzukommen. 

Always on top of things – anforderungsspezifische Beschichtungstechnologien

Hartstoffschichten bieten neben einer maximalen Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit auch hervorragende Gleiteigenschaften durch geringe Reibung. Ihnen können kundenspezifisch Farbschemata zugewiesen werden, die dem Endanwender eine rasche und eindeutige Identifikation ermöglichen.

PACVD Beschichtungen (Plasma Assisted Chemical Vapour Desposition) werden plasmaunterstützt aufgetragen und haben eine physikalische Abscheidung. Die Schichten basieren entweder auf Kohlenstoff oder Titan und werden auch als DUPLEX Verfahren angeboten, sprich sie werden vorab plasmanitriert. Durch diese Annitrierung der Oberfläche wird die Haftung der aufgetragenen Hartstoffschicht verbessert.

DLC Xtended® (Diamond Like Carbon) ist eine auf Kohlenstoff basierende amorphe Schicht dotiert mit Silizium und Wasserstoff. Ihre hohe chemische Beständigkeit garantiert nicht nur den höchsten Level an Korrosions- und Verschleißschutz unter allen Hartstoffschichten, sondern verhindert auch die Aufnahme von Fremdstoffen in der Oberfläche. Darüber hinaus besticht sie mit perfekter Haptik und Optik mit metallisch blanken und sauberen Oberflächen. In Kombination mit einem PLASNIT® Plasmanitrierverfahren kann eine Oberflächenhärte von bis zu 1.500 HV erreicht werden.

Anforderungsspezifische Beschichtungstechnologien bei RÜBIG

Biozide Schichte

Coming soon.