RÜBIG Gruppe

NEWS

Aktuelle Nachrichten, Messebesuche und wichtige Entwicklungen: Mit unserer Newsseite sind Sie stets auf dem Laufenden.

RÜBIG Mitarbeiter mit blonden längeren Haaren in einem blauen Anzug und Krawatte lächelnd
29.04.24

Die Erfolgsstory von RÜBIG (und) Elektrokraft

Seit über zehn Jahren ist die RÜBIG Elektrokraft zuverlässiger Partner für Elektroinstallationen. Heuer war das Unternehmen erstmals auf der WeBuild – Energiesparmesse in Wels. Über die Eindrücke, die Entstehung der Elektrokraft und über die Zukunftspläne haben wir mit Alexander Heitzinger, Geschäftsführer der RÜBIG Elektrokraft, gesprochen.

mehr erfahren

RÜBIG News
Ältere Beiträge
mehr erfahren
29.03.24

Volle Power für Windkraft – Best-Practice-Beispiel ZF Wind Power

Windenergie ist eine wichtige Säule im Erneuerbaren-Energiemix. Windkraftanlagen werden größer und leistungsfähiger. Kernelemente jeder Anlage sind die Turbine und das Getriebe. Ein Hersteller solcher Getriebe ist ZF Wind Power. Rund 25 % aller Windkraftanlagen sind mit einem ZF-Getriebe ausgestattet, deren Komponenten mit RÜBIG Technologie plasmanitriert werden. 

mehr erfahren
21.01.24

RÜBIG erhält Nadcap-Zertifizierung

RÜBIG ist ein wichtiger Dienstleister für die internationale Luftfahrtindustrie. Unser Know-how gewährleistet, dass Flugzeugkomponenten den im Betrieb auf sie einwirkenden Belastungen standhalten und dass das Fliegen zu den sichersten Fortbewegungsarten weltweit zählt.

mehr erfahren
13.10.23

Nitrieren in der Pellet-Herstellung

Praktisches Handling, immer gleichbleibende Dosierung, Erhöhung der Dichte und das Vermeiden von Staub – das alles macht die Verwendung von Pellets so beliebt. Bei der Pelletproduktion dreht sich daher alles um Effizienz, Reproduzierbarkeit und kontinuierlich hohe Qualität. Genau diese Eigenschaften müssen auch die Pelletmatrize selbst und die dazugehörige Maschine erfüllen.

mehr erfahren
02.06.23

Entdecken Sie die Vorteile des Lasers

Laserauftragsschweißen, Laserhärten und 3D-Laserschneiden: Im RÜBIG Laserzentrum bieten wir all das und noch mehr! Entdecken Sie die Vielzahl an Möglichkeiten und profitieren von unserem Expertenwissen.

mehr erfahren
28.03.23

Beschichtungen zur Lösung technischer Anforderungen

Wissen Sie, aus wie vielen Komponenten sich ein Flugzeug zusammensetzt?

mehr erfahren
08.08.22

Vier Argumente wie mit Plasmanitrieren Geld gespart werden kann

Steigende Erdöl- und Gaspreise, in die Höhe schnellende Energiekosten und eine lange nicht da gewesene Inflation stellen Unternehmen aktuell vor ganz neue Problematiken. Radikale Einsparungsmaßnahmen und vor allem Investitionsstopps sind oft die Folge.

Events

Bevorstehende Veranstaltungen

Sie finden uns in Halle 5, an Stand 5C56!

Veranstaltungsort: Messe Stuttgart

Termin herunterladen (.ics)

Veranstaltungsort: Fliegerhorst Hinterstoisser

Termin herunterladen (.ics)

Trainingsziel: Neben theoretischen Erläuterungen wird der Teilnehmer mittels anwendungsnaher Beispiele in die Welt der Wärmebehandlung und der Materialkunde eingeführt und fit für den Umgang mit Wärmebehandlungsprozessen gemacht. Nach diesem Training kennt der Teilnehmer die Vorteile und Grenzen der einzelnen Verfahren; er kennt bauteilspezifische Auswahlkriterien für technisch und wirtschaftlich sinnvolle Wärmbehandlungen und er weiß, wie diese spezielle Fertigungstechnologie gezielt für Bauteiloptimierungen und Problemlösungen genützt werden kann.


Voraussetzungen: Technisches Grundverständnis, Spezialkenntnisse über Wärmebehandlung sind nicht erforderlich


Trainingsinhalte:

  • Einführung in die Thematik
    • Rolle der Wärmebehandlung Einführung in der Bauteilfertigung
    • Erwartungshaltung an die Wärmebehandlung
    • Ziel & Zweck, Aufgaben & Nutzen der Wärmebehandlung
    • Medien, Temperaturen, Prozessführung
       
  • Grundlagen der Wärmebehandlung von Stahl
    • Zeit-Temperatur-Folge beim Wärmebehandeln
    • Einteilung der Hauptverfahren der Wärmebehandlung
    • ZTU-Schaubild, Fe/C-Diagramm
    • Umwandlungsvorgänge, Martensitbildung
    • Festigkeitssteigerungsmechanismen
    • Auf- und Einhärtbarkeit, Härtbarkeits-Streubänder
    • Tiefkühlen
    • Anlassen
       
  • Glühen von Stahl
    • Grundlagen und Hauptverfahren
       
  • Härten & Vergüten
    • im reaktiven Schutzgas & im Vakuumofen
       
  • Thermochemische Behandlungen
    • Einsatzhärten & Carbonitrieren
    • Unterdruckaufkohlen
    • Nitrieren & Nitrocarburieren im Gas und im Plasma
    • Wärmebehandlungsversuche zu ausgewählten Themen
       
  • Hartstoffbeschichten
     
  • Laserhärten und Auftragsschweißen
     
  • Entscheidungshilfen für Konstrukteure und Fertiger
    • Zusammenfassung, Bewertung und Vergleich der unterschiedlichen Verfahren im Hinblick auf die Bauteileigenschaften
    • Wärmebehandlung gezielt für Bauteiloptimierung & Problemlösung nützen
       
  • Praxisbeispiele im Labor der FH-Wels
    • Gefügebeispiele am Lichtmikroskop
    • Härteprüfung, Zugprüfung, Zähigkeitsprüfung


Zielgruppe: Basics für Konstrukteure und Fertiger
 



Teilnahmegebühr:

Kombi-Angebot Modul 1 und Modul 2: € 2.500,-
optional nur Modul 1: € 1.700,-
optional nur Modul 2: € 1.140,-

 

Frühbucherbonus:

Melden Sie sich noch vor dem 30. Juni 2024 an und profitieren Sie von unserem Frühbucherbonus!
Modul 1: € 150,- Rabatt
Modul 2: € 100,- Rabatt
Kombipaket: € 200,- Rabatt

 

Staffelrabatt: Die zweite angemeldete Person aus Ihrem Unternehmen zahlt nur 90 % der Teilnahmegebühr. Die dritte und jede weitere angemeldete Person zahlt nur 80 % der Teilnahmegebühr!


Anmeldeschluss: 02. September 2024

Termin herunterladen (.ics)

Trainingsziel: Neben theoretischen Erläuterungen wird der Teilnehmer mittels anwendungsnaher Beispiele in die Welt der Wärmebehandlung und der Materialkunde eingeführt und fit für den Umgang mit Wärmebehandlungsprozessen gemacht. Nach diesem Training kennt der Teilnehmer die Vorteile und Grenzen der einzelnen Verfahren; er kennt bauteilspezifische Auswahlkriterien für technisch und wirtschaftlich sinnvolle Wärmbehandlungen und er weiß, wie diese spezielle Fertigungstechnologie gezielt für Bauteiloptimierungen und Problemlösungen genützt werden kann.


Voraussetzungen: Technisches Grundverständnis, Spezialkenntnisse über Wärmebehandlung sind nicht erforderlich


Trainingsinhalte:

  • Kurzeinführung in die Werkstoffkunde
    • Übersicht über die Werkstoffhauptgruppen
    • Einteilung und Normbezeichnung von Stahl
       
  • Prüfen gehärteter Bauteile
    • Die wichtigsten Normen
    • Härteprüfung
    • Gefügebeurteilung
    • Messung von Eigenspannungen und Restaustenit
       
  • Wärmebehandlungsangaben in Zeichnungen
    • Grundsätzliches, Mindest-Angaben
    • Beispiele aus der Praxis
       
  • Wärmebehandlungsgerechtes Konstruieren, Fertigen & Planen
    • Eigenspannungen, Form- und Maßänderung beim Wärmebehandeln
    • Verringern der Rissgefahr vor, bei und nach der Wärmebehandlung
    • Maßnahmen, um Verzug zu reduzieren
    • Vermeiden von Weichfleckigkeit nitrierter Bauteile
    • Fahrplan für die richtige Wahl von Werkstoff und Wärmebehandlung
    • Die richtigen Toleranzen
    • Das richtige Beauftragen einer Wärmebehandlung
    • Beispiele aus der Praxis
       
  • Einführung in die systematische Schadensanalyse
    • Aufgaben, Ziel und grundlegender Ablauf
    • Im Vorfeld einer Schadensanalyse zu beachten
    • Umgang mit Schadensteilen
    • Berichtlegung
    • Untersuchungsmethoden
    • Mechanische Brucharten (Gewaltbruch, Schwingbruch)
    • Wirkung von Kerben
    • Grundsätzliches zu den Themen Fehler und Fehlervermeidung
    • Beispiele aus der Praxis
       

Zielgruppe: Vertiefung für Konstrukteure und Fertiger
 



Teilnahmegebühr:

Kombi-Angebot Modul 1 und Modul 2: € 2.500,-
optional nur Modul 1: € 1.700,-
optional nur Modul 2: € 1.140,-

 

Frühbucherbonus:

Melden Sie sich noch vor dem 30. Juni 2024 an und profitieren Sie von unserem Frühbucherbonus!
Modul 1: € 150,- Rabatt
Modul 2: € 100,- Rabatt
Kombipaket: € 200,- Rabatt

 

Staffelrabatt: Die zweite angemeldete Person aus Ihrem Unternehmen zahlt nur 90 % der Teilnahmegebühr. Die dritte und jede weitere angemeldete Person zahlt nur 80 % der Teilnahmegebühr!


Anmeldeschluss: 02 September 2024

Termin herunterladen (.ics)

Veranstaltungsort: Messe Wels

Termin herunterladen (.ics)

Veranstaltungsort: Messe Köln

Termin herunterladen (.ics)

Veranstaltungsort: FH Oberösterreich, Campus Wels

Termin herunterladen (.ics)

Veranstaltungsort: Columbus Convention Center

Termin herunterladen (.ics)

Anmeldung

Teilnehmerdaten

Firmendaten

Kontaktperson